Einladung zum Aktionstag im Lutherjahr für die Rechte von Menschen mit Behinderungen

Worms. Unter dem Motto „Hört mal her!“ treffen sich Menschen mit Behinderungen aus ganz Rheinland-Pfalz am Freitag, 15. September 2017, ab 10:30 Uhr in Worms zum Aktionstag für die Rechte von Menschen mit Behinderungen im Lutherjahr. Geplant ist ein Demonstrationszug vom Lutherplatz bis zum Marktplatz durch die Fußgängerzone in Worms. Anschließend ist ein abwechslungsreiches Programm mit Mitmachaktionen passend zum Motto geplant.
 
Welcher Ort in Rheinland-Pfalz ist besser geeignet als Worms, um den Aktionstag der Diakonischen Behindertenhilfe und Psychiatrie im Lutherjahr zu feiern? Hier trat einst der junge Martin Luther 1521 vor dem Reichstag auf und weigerte sich gegenüber Kaiser Karl V. seine Reformationsthesen zurück zu nehmen. Selbstbewusst soll er in Worms gesagt haben: „Hier stehe ich, ich kann nicht anders: Gott helfe mir, Amen!“
 
„Hört mal her!“  lautet das Motto des Aktionstages: Menschen mit Behinderungen haben für diesen Tag Thesen formuliert, die das gemeinsame Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung verbessern sollen. Sie fordern bessere Teilhabemöglichkeiten, damit auch sie ein gleichberechtigtes Leben in unserer Gesellschaft führen können. Auch Luther hatte in seinen Thesen gefordert, dass jeder Mensch gleichwertig in der Gesellschaft anerkannt
sein muss. „Bewusst findet das Fest mitten in Worms statt, dort wo viele Menschen zusammenkommen. Alle sollen es hören und sich dann auch damit auseinandersetzten, wie das Miteinander ,reformiert‘ werden kann“, sagt Albrecht Bähr, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Diakonie in Rheinland-Pfalz.
 
Info:
Die Ankunft der Teilnehmenden ist zwischen 10:30 Uhr und 11:00 Uhr geplant. Um 11:00 Uhr beginnt der Tag mit einer einleitenden Rede von Luther alias Albrecht Bähr. Anschließend werden die Thesentafeln in Form von Plakaten verteilt und der Demonstrationszug zum Marktplatz beginnt. Von 12:00 bis 13:00 Uhr finden neben dem gemeinsamen Essen auch verschiedene Unterhaltungsprogramme und Mitmachaktionen statt. Das Nachmittagsprogramm beginnt mit einer Begrüßung von Dr. Ilka Sax-Eckes. Bis 14:30 Uhr läuft das Unterhaltungsprogramm weiter und bietet die Möglichkeit vielseitiger Beschäftigung. Um 14:30 Uhr findet der Gottesdienst statt und um 15:30 Uhr endet die Veranstaltung mit der Verabschiedung durch Diakoniepfarrer Albrecht Bähr.

eingestellt am 08.09.2017

Schmiedel e.V.      Telefon: 0 67 61 - 8 38 - 1 01      info@schmiedel.de

Unterstützungzum LebenUnterstützungzum Leben